Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Aktuelle Meldung

Wir wünschen allen ein frohes Fest, ruhige und erholsame Feiertage und einen guten Rutsch in das neue Jahr 2022!

 

Ihr Team der Grundschule Niederhof


 

Bild 18.09.20 um 22.36

Weihnachtsgeschenk vom Förderverein

Stand 14.12.2021

 

Eine unerwartete Überraschung erwartete heute die Schüler der Grundschule Niederhof. Unser Förderverein überraschte die Kinder mit verschiedenen Geschenken kurz vor der Weihnachtszeit. So konnten sie sich über einen Sportbeutel, ein Lineal und einen Block mit dem Logo des Fördervereins freuen.

Wir bedanken uns herzlich bei allen Mitgliedern für diese Aufmerksamkeit und das Zeichen, dass Sie auch während dieser Zeiten für uns da sind!

Das Geschenk
Was gibt es zu entdecken?
Klasse 2b mit dem Geschenk

 

Bildschirmfoto 2020-09-07 um 18.08.15

Erhöhung der Beiträge zum Mittagessen

Stand 13.12.2021

 

Liebe Eltern,

 

die Metzgerei Summ hat der Gemeinde mitgeteilt, dass sie aufgrund der allgemeinen Preissteigerung derLebensmittel, den Beitrag für das Schulmittagessen auf 4,10 € erhöhen müssen. Die Erhöhung gilt ab dem 01.01.2021.

 

Das offizielle Schreiben der Gemeinde können Sie hier nachlesen.


 

Bildschirmfoto 2020-09-07 um 17.42.20

Maskenpflicht am Sitzplatz

Stand 16.11.2021

 

Liebe Eltern,

 

ab Morgen, dem 17.11.2021, gilt in Baden-Württemberg die Alarmstufe. Dies hat zur Folge, dass Lehrerinnen und Schüler ab dem morgigen Tag am Platz wieder Maske tragen müssen. Bitte geben Sie Ihrem Kind wie gewohnt Wechselmasken mit. Weitere Informationen können Sie der Website des Kultusministeriums entnehmen: https://km-bw.de/,Lde/9673835


 

Auf der Suche Nach Waldschätzen
Jungsplatz
Vespern auf Holzstämmen

Waldausflug der Klasse 2b

Stand 12.11.2021

 

Am Freitag, den 12.11.2021, unternahm die Klasse 2b zusammen mit ihrer Lehrerin Frau Becker einen Ausflug in den nahegelegenen Wald in Niederhof. Dort hatten die Schüler Gelegenheit in einer entspannten Umgebung miteinander zu toben und zu spielen. Trotz der kalten Temperaturen wurde ihnen schnell warm. Sie kletterten Hänge hinauf und fanden dort große Stücke Baumrinde oder kleine Höhlen unter den Steinen. Gemeinsam halfen sie sich dem Hang hinauf oder bergab. Einige Kinder trauten sich auf den Hochsitz und erfreuten sich der Aussicht. Zwischendurch suchte sich die Truppe einen schönen Vesperplatz im Wald. Auf Baumstumpfen und aufgetürmten Holz wurde sich für die nächste Erkundungsphase gestärkt. Nach gut drei Stunden kamen alle wieder durchgefroren, aber glücklich zurück und wärmten sich mit Kinderpunsch wieder auf.

Kinder auf dem Hochsitz
Moos für die Bastelaktion
Vespern in der Natur

 

Meldung

Corona-Regelungen ab 18.10.2021

Stand 16.10.

 

Liebe Eltern,

 

am Freitagnachmittag erreichte uns die neueste Ergänzung zur Corona-Verordnung Schule, die ab Montag, 18.10.2021 gilt.
Die wichtigsten Änderungen betreffen die Maskenpflicht sowie die Regelungen zum Singen in der Schule. Der Vollständigkeit halber finden Sie in diesem Schreiben einen Überblick über alle aktuell geltenden Regelungen.

 

Generell:

  • Sollten Sie die Ferien im Ausland verbracht haben, beachten Sie bitte die geltenden Regelungen für

    Reiserückkehrer und eine möglicherweise geltende Pflicht zur Absonderung.

  • Die wichtigsten Regeln sind nach wie vor:

o 1,5 m Abstand halten
o Regelmäßiges Händewaschen 

 Vor Unterrichtsbeginn

 Vor und nach dem Essen
 Vor und nach dem Sportunterricht 

 Nach den Hofpausen

o Regelmäßiges Lüften (nach 20 Minuten)
o Maske tragen (siehe hierzu Unterpunkt „Maskenpflicht“)

Maskenpflicht:

  • Die Maskenpflicht für Schülerinnen und Schüler im Klassenzimmer entfällt in den Grundschulen ab 18.10.2021.

  • Die Maskenpflicht besteht weiterhin beim Ankommen und Abholen sowie auf den Fluren und beim

    Toilettengang.

  • Die Maskenpflicht bleibt auch in den Betreuungszimmern bestehen, da sich hier die Klassenstufen mischen

  • Für Lehrkräfte und weitere am Unterricht mitwirkende Personen herrscht Maskenpflicht im Klassenzimmer, wenn ein Abstand von 1,50 m nicht eingehalten werden kann.

  • Für sonstige Personen (keine SchülerInnen, keine Lehrkräfte oder am Unterricht mitwirkende Personen) gilt die Maskenpflicht weiterhin auch innerhalb des Klassenzimmers.

  • Während der Pausen im Freien, beim Essen und Trinken sowie im Sportunterricht muss keine Maske getragen werden.

  • Bitte geben Sie Ihrem Kind ausreichend medizinische Masken für den Schultag mit.

Pausen

  • Die Pausen dürfen innerhalb der Klassenstufen stattfinden.

  • Den Klassenstufen werden feste Pausenplätze zugewiesen.

  • Da während der Pausen im Freien keine Maske getragen werden muss, werden die Pausen möglichst immer draußen stattfinden. Bitte achten Sie auf wettertaugliche Kleidung.

Testpflicht:

  • Die dreimalige Testpflicht für Schülerinnen und Schüler bleibt erhalten.

  • Wir kontrollieren weiterhin montags, mittwochs und freitags die Dokumentation zur Testpflicht.

    Schüler, die ohne Testnachweis zur Schule kommen, dürfen das Schulgebäude nicht betreten und müssen draußen gesondert betreut werden. In diesem Fall informieren wir Sie schnellstmöglich, Sie müssen zur Schule kommen und den Testnachweis vorlegen bzw. den Test vor Ort nachträglich durchführen.

  • Für Freizeitaktivitäten benötigen Grundschulkinder keine Testbestätigung der Schule mehr. Grundschulkinder gelten automatisch als getestet, ggf. muss ein Altersnachweis vorgezeigt werden.

  • Genesene oder geimpfte Kinder sind von der Testpflicht befreit. Dies muss durch entsprechende Dokumente einmalig und vor Betreten des Schulhauses nachgewiesen werden. Genesene Kinder reichen die Bescheinigung über einen positiv ausgefallenen PCR-Test ein. Dieser darf nicht länger als 6 Monate zurückliegen.

Auftreten einer Infektion in der Klasse oder Betreuungsgruppe/ Umgang mit einem positiven Schnelltest:

Für das positiv getestete Kind gilt:

  • Das Kind darf nicht zur Schule.

  • Melden Sie das Kind in der Schule mit Nennung des Grundes ab.

  • Führen Sie einen PCR-Test beim Hausarzt oder Kinderarzt durch.

  • Sollte der PCR-Test positiv sein, halten Sie sich an die Vorgaben des Gesundheitsamts.

  • Reichen Sie eventuelle Bescheinigungen zur Absonderungspflicht bei der Schule ein.

  • Fällt der PCR-Test negativ aus, darf das Kind nach Vorliegen des negativen Ergebnisses die Schule wieder besuchen.

Für die betroffene Klasse oder Betreuungsgruppe (einschließlich der Lehrkräfte/ Betreuungspersonen) gilt:

  • Für die Dauer von 5 Schultagen gilt erneut die Maskenpflicht in den Klassenzimmern (gilt nicht im Freien).

  • Ebenso gilt für die Dauer von 5 Schultagen die Pflicht zur täglichen Testung.

  • Die Lerngruppe unterliegt der „Kohortenpflicht“, d.h. Pausen werden nur im Klassenverband durchgeführt,

    klassenübergreifender Unterricht findet nicht mehr statt (betrifft z.B. Orchesterklasse).

  • Der Sportunterricht findet kontaktarm und im Freien statt.

Zutritts- und Teilnahmeverbot:
Die Schule darf nicht betreten werden von Personen,

  • die einer Absonderungspflicht unterliegen.

  • deren Schnelltest positiv war.

  • die typische Symptome einer Infektion aufweisen.

    Diese sind: Atemnot, neu auftretender Husten, Fieber, Geruchs- und Geschmacksverlust.

  •  die keine Maske tragen.

  • die keinen Testnachweis, Impfnachweise oder Genesenennachweis vorlegen können.

Das Zutrittsverbot gilt nicht,

  • bei notwendigen Leistungsfeststellungen (trifft bei Kindern im genehmigten Fernunterricht zu).

  • bei kurzfristigem Betreten des Schulgeländes (z.B. Besuch des Sekretariats).

Regelung für schulische Veranstaltungen:

  • Bei Klassenpflegschaftssitzungen, weiteren Gremiensitzungen oder Schulveranstaltungen anderer Art in Innenräumen gelten die 3G-Regel und die Maskenpflicht.
    Der Besucherzugang muss kontrolliert erfolgen und die 3G-Kontrolle schriftlich festgehalten werden. Ein Hygienekonzept muss zugrunde liegen.

  • Bei Veranstaltungen im Freien müssen die 3G-Regelung und die Maskenpflicht nur eingehalten werden, wenn der Abstand von 1,50 m nicht eingehalten werden kann.

Singen im Unterricht:

  • Das Singen im Unterricht ohne Maske ist bei einem Mindestabstand von 2 m zu allen Personen erlaubt.

    Niemand darf dabei im Luftstrom einer anderen Person stehen.

  • Kann der Abstand von 2 m nicht eingehalten werden kann, ist alternativ das Singen mit Maske ab dem 18.10.21 erlaubt. Die Abstände sollten dennoch größtmöglich gewählt werden.

Sonstiges:

  • Wir werden darauf achten, dass eine Durchmischung der Schülerinnen und Schüler möglichst vermieden wird.
  • In den Pausen innerhalb der Klassenstufe, bei der Busaufsicht oder im Ganztag wird dies aber nicht möglich sein.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Ihr Team der Grundschule Niederhof