Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Verkehrserziehung bei den Erstklässlern

Im Rahmen des Sachunterrichts konnten die Erstklässler ihr Wissen über das Verhalten im Straßenverkehr einbringen. Die Kinder konnten sich selbstbewusst zu verschiedenen Szenarien äußern. Viele erzählten stolz von ihren Fußgängerführerscheinen aus dem Kindergarten und zeigten zum Beispiel im Klassenverbund wie man eine Straße überqueren kann, wenn ein Hilfsmittel zur Verfügung steht, aber auch, wenn es keine Ampel oder Zebrastreifen in der Nähe gibt. Aufgrund der dunkleren Jahreszeit beschäftigten die Kinder sich auch mit dem Thema Sichtbarkeit im Straßenverkehr. Allen war klar, dass helle Farben besser sichtbar für andere sind. Beim Kleiderkauf achtete man jedoch nicht darauf. Und was nun? Schnell fiel den Kindern auf, dass auf den dunklen Lieblingskleidungsstücken oder den Schulranzen oft silberne Streifen aufgenäht waren, die einen für andere Verkehrsteilnehmer sichtbarer machen. Dank des ADAC erhielt jedes Kind während dieser Unterrichtseinheit eine Warnweste. Wir hoffen, viele damit zur Schule laufen zu sehen.

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Mo, 02. November 2020

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

Corona-Verordnung Stand 08.12.2020
In der angehängten PDF können Sie die aktuelle Corona-Verordnung nachlesen.
Weihnachtsferien 2020
Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, soeben erreicht uns folgende Information aus dem ...